• Das Unternehmen verfügt über zwei Keltereien.
    In der ersten Kelterei wird die Weinherstellung durchgeführt.
    Die Trauben werden direkt nach der Ernte in den Trichter gegeben und in Horizontalpressen gepresst. Der Saft wird über eine Pumpe in Edelstahltanks gefüllt und anschließend gefiltert und in Glasfasertanks weitergeleitet.
    Am Ende der Verarbeitung wird das gereinigte Endprodukt in die Hauptkelterei geführt, wo der Wein mit Kohlensäure versetzt und abgefüllt wird.

  • Im ersten Bereich des Gärkellers wird der Wein zentrifugiert und zur Kühlung in Glasfasertanks gefüllt.
    Nach der Kühlung wird der Wein in Edelstahlwannen geleitet. In diesen bleibt er, bis die Gärung erfolgt.
    Für die Gärung wird der Wein in einen Autoklav gefüllt. Durch Hinzufügen von Zucker und erlesenen Hefepilzen wird der Wein auf natürliche Weise und bei niedriger Temperatur zu Sekt verarbeitet. Am Ende der Gärung wird der Sekt zentrifugiert, durch Mikrofilter geleitet und schließlich bei niedriger Temperatur abgefüllt.
    Die abgefüllten Flaschen werden in Stahlregalen aufbewahrt, wo sie ruhen, bis der Verpackungsprozess im zweiten Bereich durchgeführt wird.
    Der Verpackungsprozess besteht aus der Etikettierung der Flaschen und dem Verschließen dieser mit Aluminiumkapseln. Anschließend werden die Flaschen in Kartons verpackt und auf Paletten gestapelt, auf welchen sie zu unterschiedlichen Zielorten transportiert werden.